Bannerwechsel

Unsere Website verwendet Cookies. Bitte akzeptieren Sie diese oder deaktivieren Sie Cookies in Ihren Browser-Einstellungen.

Nachfolgender Link leitet Sie auf unser Impressum weiter - Abschnitt "Erklärung zum Datenschutz". Unter dem Punkt "Einsatz von Cookies" befinden sich Informationen zu diesem Thema.

Cookies von dieser Seite akzeptieren

Titel nur knapp verpasst

Finaleinzug geglückt

Am Sonntag den 06.10.2019 wurde zwischen den Jade Bay Buccaneers und den Hannover Grizzlys II um den Sieg in der Landesliga Nord im American Football gespielt – die Wilhelmshavener müssen sich nach einem starken Kampf den Gastgebern aus Hannover mit 19:24 geschlagen geben. Eine gute Gruppenphase als Gruppenzweiter und sehr starke Spiele im Viertelfinale gegen die Schaumburg Rangers sowie das Halbfinale gegen die Buxtehude Jackrabbits haben den Wilhelmshavener Footballern den Einzug ins Finale gesichert.

Mit leichter Verzögerung konnte um 15.45 mit dem Kickoff in die Partie gestartet werden. Die kurze Aufwärm- und Besprechungsphase merkten die vielen Zuschauer den Wilhelmshavern in den ersten Minuten des Spiels deutlich an. So ließen sie den Grizzlys genügend Raum, um zum Touchdown zu gehen und die ersten Punkte zu erzielen – Rückstand 0:6. Doch die Freibeuter fanden ins Spiel und besonders die herausragenden Läufe des Halfback Nico Süßmann-Flamm sorgen für großen Raumgewinn. Ein langer Pass auf Passempfänger Kevin Boeke führte zum ersten eigenen Touchdown und dem Ausgleich auf 6:6 vor Ende des ersten Viertels.

Im zweiten Viertel zeigte die Defense-Line der Buccaners um Helge Torp und Nick Butterbrodt, warum sie völlig zu Recht im Finale stehen, und ließ den Hannoveranern keine Wege zum Raumgewinn. Die Offense der Jadestädter stand dem jedoch nichts nach und Quarterback Andre Richels konnte mit einem weiteren weiten Pass in die Endzone zusätzliche Punkte sammeln. Ein guter Extrapunkt durch Norman Wirth erhöhte den Spielstand zusätzlich auf 6:13. Die Hannoveraner ließen jedoch auch nicht locker und konnten ihrerseits durch einen Touchdown auf 12:13 verkürzen. Ein starker Return durch Jirat Nuamjerm sicherte den Bucs eine gute Feldposition für ihren anschließenden Drive, Aaron Achilles und Lorenz Kirk konnten diese nutzen, um den Ball nah vor die Endzone zu tragen. Receiver Sebastian Gleitz fing folgend einen weiteren starken Pass, den der Quarterback der Jadestädter selbst zum 12:19 in die Endzone trug.

Nach der Halbzeit mehrten sich die Fehler der Wilhelmshavener, die gute Arbeit in der Defense auf beiden Seiten sorgte dafür, dass die Zuschauer ein ausgeglichenes und spannendes Footballspiel zu sehen bekamen, das einem Finalspiel absolut würdig war. Die Bucs konnten jedoch ihre Führung durch das dritte Viertel behaupten. In dem letzten Viertel kamen die Gastgeber bis auf ein 18:19 heran, welches die Wilhelmshaver bis kurz vor Ende der Spielzeit behaupten konnten. In den letzten Spielminuten jedoch mussten sie trotz starker Bemühungen den Sieg an die Hannover Grizzleys abgeben. Als Endstand war 24:19 zu verzeichnen.

Die Jade Bay Buccaners danken allen Unterstützern, Fans und Freunden des Footballs für eine wirklich erfolgreiche und spannende Saison!

Bildquelle: Helmut Havelka

Social Media

Mit dem Klick auf ein Icon erfolgt die Weiter- leitung zur Facebook- oder Instagram-Website.

Wer ist online

Heute 15

Gestern 40

Monat 966

Insgesamt 122699

Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online